GEO

Die besten Spiele für Geographie-Nerds

Man kennt das ja noch aus der Schulzeit, die Leute interessieren sich für die unterschiedlichsten Themen. Während diejenigen, die auf Naturwissenschaften stehen, gerne auch in ihrer Freizeit mal rumexperimentieren und sich eher für den Chemiebaukasten als andere Dinge interessieren, fahren Sprachbegeisterte schon früh ins Ausland, um ihre Kenntnisse aufzupolieren. Sprachen und Naturwissenschaften, das sind immer die zwei Gebiete, die genannt werden, wenn es darum geht, was wem liegt. Doch wie sieht es eigentlich mit anderen Bereichen wie zum Beispiel Geschichte und Geographie aus? Schließlich gibt es neben Naturwissenschaftler und Sprachgenies auch diejenigen, die sich genau dafür interessieren.

Mit dem Wissen, welcher Ort wo liegt, ordentlich Punkte sammeln

Wer besonders daran Spaß hat, herauszufinden, welche Länder und Städte wo liegen und was wo einmal stattgefunden hat, konnte sich früher eigentlich höchstens mit dem Atlas beschäftigen und sich dort Wissen aneignen. Das ist heute zum Glück anders, denn das Internet bietet nicht nur einen Überfluss an Informationen über alle Themen, die mit Geographie zu tun haben, sondern auch jede Menge Möglichkeiten, damit zu spielen und Spaß zu haben und so sein Wissen zu erweitern. Man denke nur allein an die vielen Spiele, die man mittlerweile auf den sozialen Netzwerkseiten wie Facebook spielen kann. Traveler IQ und wie sie nicht alle heißen. Dabei geht es hauptsächlich darum, den Standort einer bestimmten Stadt oder eines Landes auf einer Karte zu finden und anzuklicken. Je näher man dem eigentlichen Standort kommt, desto mehr Punkte gibt es. Geld bekommt man dafür natürlich nicht, denn das Spiel dient einfach nur dem reinen Spaß und darum, mehr über den Standort von Städten, Regionen und Ländern zu erfahren.

Beim Geo Guesser um Geld spielen

GEO

Wer allerdings lieber um Geld spielen möchte, kann das beim Geo Guesser des Online Casino Anbieters Europa Casino probieren. Hier geht es eigentlich um das gleiche Prinzip wie bei Traveler IQ und Co, nur dass man nicht nur bei guten Leistungen in einer Rangliste nach oben steigt, sondern pro Woche um einen Hauptpreis von 1000 Euro spielt. Dieser kann dann als Einsatz für andere Spiele im Online Casino benutzt werden. Und so funktioniert das Ganze: Man muss einfach nur europäische Standorte auf Google Street View Bildern erraten. Je näher man dem eigentlichen Standort kommt desto besser. Hat man fünf Standorte richtig geraten, addiert sich die Gesamtpunktzahl und man wird in die Rangliste aufgenommen. Der beste Spieler gewinnt den Wochenpreis.

Atlas rausholen und Geo Guesser spielen

Für diejenigen, die sich für das Thema Geographie interessieren und nebenbei auch noch gerne spielen, ist dies eine ideale Möglichkeit. Spiele bei denen es nur um die Teilnahme und die Wissenserweiterung geht, sind natürlich auch ganz schön, doch wenn es beim Spiel sogar um richtiges Geld geht, dann ist dies ein noch ganz anderer Anreiz, sich anzustrengen und besser zu sein als alle anderen. Wer teilnehmen möchte, sollte also lieber schon jetzt einmal einen Blick in den Atlas werfen, um zu gucken, wo eigentlich welcher Ort genau liegt. Manchmal kann man mit seiner vagen Ahnung nämlich ganz schön daneben liegen.

 

Quelle: tramway.at

Achtung am Mittwoch starten die Wiener Verkehrsbetriebe erst um 6.30 Uhr!

Quelle: tramway.at

Quelle: tramway.at


Siehe dazu auch Wiener Linien auf vienna.at
Es ist zwar traurig, dass noch mehr Überwachung gefordert werden muss, aber es ist mir auch verständlich. Leider Streiken am Mittwoch die Wiener Verkehrsbetriebe, weil es in letzter Zeit immer häufiger zu Attacken auf das Personal kam. Ich muss leider auch für noch mehr Überwachung sein und wäre sogar dafür, dass es zu einer totalen, lückenlosen Überwachung kommt und diese aus Strafen von Verstößen gegen die Hausordnung der Verkehrsbetriebe finanziert wird. Sollen die Vandalen doch gleich die Überwachung bezahlen, dann hätten die Fahrgäste auch etwas davon und das Personal könnte sich sicher fühlen. Es ist wirklich traurig, aber eine adäquate Maßnahme scheint erforderlich zu sein.
Umfrage: Sind Sie für einen Ausbau der Überwachung und wenn ja, sollen das die Vandalen und Rowdies zahlen?

Überwachung, Finanzierung

View Results

Loading ... Loading ...

Quelle: Wilhelm Busch

Was ist Psychologie? Naja, jedenfalls nichts für mich!

.) Man könnte nun übersetzen auf Seelenlehre und sagen, die Lehre der Seele. Vernünftige Menschen, auch Wissenschaftler, verwenden eine sprechende Bezeichnung, die den semantischen Wert erklärt oder zumindest darauf hin weist, denke ich. Leider verhält es sich mit dem Begriff “Psychologie” nicht so.
.) Man könnte die aktuelle Standarddefinition geben, mit der aber offensichtlich nicht alle Psychologen einverstanden sind: Psychologie ist die Lehre vom Erleben und Verhalten.
.) Man könnte aber auch sagen, alles was in unzähligen Lehrbüchern von einst und jetzt und in Werken der Psychologie steht und von Psychologen und anderen Wissenschaftlern je über Psychologie geschrieben oder gesagt haben. Viel Spaß beim Lesen.

Im aktuellen Lehrbrief für ein Fernstudium der Psychologie benötigt man für die Frage “Was ist Psychologie?” im Kapitel 1 über 40 Seiten, 6 Punkte und einige Unterpunkte, die ich hier zitieren möchte:

1) Standarddefinition
2) Ursprung psychologischen Denkens; Realität des Psychischen
3) Wo bleibt die Seele?
3.1) Das System der Seele zwischen Natur und Kultur
4) Erkenntnisstheoretischer Aspekt des Psychischen
4.1) Seelisches als Disposition
4.2) Zum Begriff “seelische Funktion”
4.3) Phänomen -Phänomenbeschreibung – propositionale Einstellung
4.4) Innen-Außen-Unterscheidung und Introspektion
5) Zurück zur Standarddefinition
6) Fragestellungen und Ziele: Beschreiben, erklären, vorhersagen, verändern

Quelle: .) Lehrbrief der FernUni Haagen “Einführung in die Psychologie und ihre Geschichte” von Karl-Heinz Renner, Wolfgang Mack und Verena Walpurger; das Datum der Erscheinung ist unbekannt, da nirgends ein Datum angegeben wird, was ich als unseriös und unwissenschaftlich erachte. Erhalten habe ich den Lehrbrief Mitte April 2014

Alle anderen Kapitel enthalten ebenfalls ausführliche Abhandlungen über die Seele. Sogar die Grundlagen der Psychologie beginnen wieder mit einer Abhandlung über die Seele.
Diese Psychologie könnt ihr euch behalten, da hätte ich ja gleich Theologie inskribieren können.
Das war’s mit meinem Interesse für Psychologie, ich lasse mich doch total verblöden mit diesen völlig unwissenschaftlichen, unseriösen Schwachsinn. Die übrigen Lehrbriefe sind Anleitungen zum wissenschaftlichen Arbeiten und Methoden der Psychologie. Was soll das für ein wissenschaftliches Arbeiten sein, keine Definitionen und nicht einmal ein Datum wann, was geschrieben und gedruckt, verlegt bzw. veröffentlicht wurde. Da lese ich lieber noch die Gratiszeitung in der U-Bahn und nachdem, was ich jetzt erlebt habe, würde ich mich dabei nicht mehr schämen, denn seriöser als die Unterlagen für ein Studium der Psychologie sind diese Werbezeitschriften allemal noch.

Die Psychologen werden es noch schaffen, dass der Klerus wieder bestimmt, was geforscht werden darf und bei deren Arbeitsweise und Einfluss würde es mich auch gar nicht wundern, wenn die Kirche bald wieder bei den Staatsgeschäften und in der Politik mitmischt. Es ist ein Graus.

Es ist ärgerlich, denn abgesehen von der verschwendeten Zeit, hätte ich um das Geld schon einige gute Bücher und ein paar Raspberry Pi’s bekommen.

Nachhaltige Notizen zu Taijiquan, Yoga, Linux, Dadaichmuss, Satire, außergewöhnlichen Begebenheiten, Weltgeschehen, Lifestyle, …

%d Bloggern gefällt das: